Nord-Ostsee-Prominententeam

Aus Sport Aktuell 7/2001

St. Pauli-Oldies zauberten in Dänischenhagen

Jochen Aido gelang nur der Ehrentreffer bei Dauerregen

Nord-Ostsee-Auswahl - FC St. Pauli Altliga 1:3 (0:1)

 

Nord-Ostsee-Auswahl: Ulf Paetau (46. Thomas Thiel), Rudi Diener, Ketel Prahl, Axel Möller, Harry Witt, Carsten Hinrichsen, Immo Stelzer, Dr. Bernd Brexendorf, Ralf Bröckler, Ronald Lotz, Boy Möller sowie Hjalmar Krabbe, Jochen Aido, Robert Carstensen, Jens Arnold und Thomas Lange, die nach dem Wechsel zum Einsatz kamen. Trainer Klaus Koch, Betreuer Ossi Hildebrandt, sowie die Teammanager Klaus Gudat, Jörg Behrmann und Jörg Thiemer die den Aktiven immer hilfreich zur Seite standen.

St. Pauli-Manager Werner Pokropp und Coach Edu Preuss hatten folgende Akteure aufs Feld geschickt: Klaus Thomforde, Bernd von Soosten, Andrew Pfennig, Jens-Peter Box, Frank Pätzold, Dieter Schiller, Jürgen Gronau, Stefan Studer, Torsten Wickart, Sigi Malek, Horst Romes sowie Jürgen Roloff, Thorsten Klauck und Martin Peemöller.

Erstmals seit ihrem Bestehen trafen die Nord-Ostsee-Prominentenauswahl und die Altliga des FC St. Pauli aufeinander. Diese Begegnung fand in Dänischenhagen statt und bildete den Höhepunkt des "Muko-Jugendcup 2001", einem Turnier an dem insgesamt 40 Jugendteams aus ganz Deutschland sowie Dänemark und Schweden teilnahmen. 600, zumeist jugendliche Fans, wurden Zeuge von fussballerischen Kabinettstücken der früheren Erst- und Zweitligaspieler. Selten hat man solch eine Anhäufung von prominenten Spielern gesehen. Darunter Akteure, die heute noch in vielen Oberligateams den dortigen Aktiven mit ihrer Erfahrung entscheidende Impulse geben könnten.

Schon in der 14. Minute sorgte St. Paulis ältester, der 56-jährige Horst Romes, dass er das Toreschiessen nicht verlernt hat. Eiskalt staubte der frühere Profikicker nach Wickart-Pfostenschuss zum 1:0 ab. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff der zweite Treffer von Romes, dem Mittelfeldregisseur "Sigi" Malek das 3:0 folgen ließ (75.). Ergebniskosmetik gab es wenige Minuten vor Ende der Partie als der frühere Lübecker Phönix-Star Jochen Aido den Ehrentreffer besorgte. Jochen Aido, ganu wie Romes der älteste seines Teams, zeigte den "Jungstars" wie es halt gemacht wird. überragend im Dress der St. Pauli-Altliga, der gerade von einem Hongkong-Trip heimgekehrte frühere Kultkeeper Klaus Thomforde.

Mit tollen Paraden verhinderte er mögliche Treffer der Schleswig-Holsteiner und holte sich den verdienten Beifall der Fans ab. Besonders Ralf "Schlappi" Bröckler, Ronald Lotz und Carsten Hinrichsen verzweifelten schon an diesem Tausendsassa. Und war er besiegt, dann rettete Latte oder Pfosten. Glänzend bei den Pauli-Altstars auch das Mittelfeldspiel von Stefan Studer, Jürgen Gronau und Sigi Malek. So entwickelte sich trotz Dauerregen eine kurzweilige und spannende Begegnung über die gesamten 90 Minuten. Fußballkenner hatten so ihre Freude an den Darbietungen der Akteure, die von Moderator Helmut Röhrs "richtig in Wort und Bild" gesetzt wurden. Souverän Schiedsrichter Gerd Reese, der das Treffen sicher im Griff hatte. Verletzt mußten bei der Nord-Ostsee-Auswahl leider die früheren Profikicker Peter Hidien und Gerd Schildt zuschauen. Die dritte Halbzeit mit einer ausgiebigen Plauderstunde fand schließlich beim gemeinsamen Essen statt. Viel gab es zu erzählen aus alten Zeiten.

(Helmut Röhrs)

2019  Mukocup   globbersthemes joomla templates